Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Beim Lichterfest wird der Schlossgarten (wie hier 2016) durch Tausende Kerzen illuminiert Foto: Stadt Fulda

Zauberhafte Illuminationen

am 24.07.2019

Lichterfest der Brunnenzeche am Samstag, 10. August, im Schlossgarten

FULDA (FK). Anlässlich des Stadtjubiläums lädt die gesamte Brunnenfamilie mit dem diesjährigen Brunnenpaar Max und Bettina von Oculi und Globuli herzlich zum diesjährigen Lichterfest in den Schlossgarten ein. Zuletzt hatte das Fest 2016 stattgefunden.

Viele ehrenamtliche Helfer werden den Schlossgarten mithilfe von 10 000 Kerzen wieder in ein wahres Lichtermeer tauchen. Bei jedem Lichterfest überraschen die Veranstalter mit neuen kreativen Ideen. Sicher ist: Die Wege, Balustraden und Wiesenflächen werden traditionell im Kerzenschein leuchten.
Das Lichterfest startet am Samstag, 10. August, um 18 Uhr. Die Florengäßner Brunnenzeche übernimmt die Bewirtung mit Wein- und Getränkeständen sowie das Musikprogramm im hinteren Bereich des Schlossgartens. Ab 18.30 Uhr sorgen der Musikverein Niesig und die Irish-Folk-Gruppe „Sheep Dip“ im Pavillon für musikalische Unterhaltung. Der Musikverein Niesig verfügt mittlerweile über ein sehr breites Repertoire: Ob Musikshows, Unterhaltung, klassische Blasmusik oder konzertant – durch einen ausgefeilten Mix verschiedener Stilrichtungen sorgen die Musiker unter der Leitung ihres Dirigenten Volker Schmitt an diesem Abend für den passenden musikalischen Rahmen.
Bei der zweiten Gruppe „Sheep Dip“ dürfen sich die Zuhörer auf handgemachte irische Musik freuen. Mit Fidel, Gitarren, Mandoline und Bass begibt sich das Publikum mit der vierköpfigen Band auf eine nicht immer ganz ernst gemeinte Reise auf die grüne Insel. Außerdem präsentiert die Brunnenzeche das Trio „Chris and me + Stefan Jehn“. Die drei Musiker spielen handgemachte Livemusik mit gefühlvollem Gesang von Künstlern wie Crosby und Still & Nash oder von den Beatles.
Das Besondere in diesem Jubiläumsjahr ist, dass der Getränkestand auf der Kaisersaal-Terrasse am Schloss („Affengalerie“) über den kompletten Zeitraum des Genussfestivals von Donnerstag bis Sonntag geöffnet hat und von der Brunnenzeche betrieben wird. Der benachbarte Essensstand von „Antonius – Netzwerk Mensch“ bietet sowohl deftige als auch süße Kleinigkeiten dazu an.