Menü Button Login Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Beim Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt Fulda: Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld mit dem Delegationsleiter aus Liyang, Parteisekretär Jiang Feng (Zweiter von rechts). Fotos: Johannes Heller

Kontakte zu China vertieft

am 05.12.2017

Empfang für Delegation aus Liyang / OBzu Gegenbesuch eingeladen

FULDA (jo). Sie ist noch ein zartes Pflänzchen, die Freundschaft zwischen der Region Fulda und der chinesischen Stadt Liyang. Doch in wenigen Jahren sind bereits viele Kontakte geknüpft worden, die weiter intensiviert werden sollen.

In der vergangenen Woche war eine hochrangige Delegation aus Liyang auch in der Stadt Fulda zu Gast. Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Bürgermeister Dag Wehner empfingen die Gruppe um Parteisekretär Jiang Feng im Stadtschloss. Der OB betonte, man sei froh, als Stadt und als Region etwas dazu beizutragen, „die deutsch-chinesische Freundschaft  zu stärken und erlebbar zu machen“. Dabei habe die Kooperation sicher noch viele Potenziale.
Delegationsleiter Jiang Feng dankte in seiner Ansprache für den herzlichen Empfang in Fulda und skizzierte das Reiseprogramm der Delegation in Europa, das die Gruppe von Spanien über Rom und Berlin schließlich nach Fulda geführt habe. Schon während der Zugfahrt habe man die wunderbare Landschaft Osthessen bewundert, dabei seien durchaus geografische Gemeinsamkeiten mit Liyang aufgefallen. Allerdings beneide  man Fulda um seine zahlreichen historischen Bauten, die es in der 800 000-Einwohner-Stadt Liyang kaum noch gebe.
OBund Bürgermeister ließen es sich im Anschluss an den Empfang nicht nehmen, die Gäste persönlich zu den Fuldaer Sehenswürdigkeiten Michaelskirche und Dom zu führen. Parteisekretär Jiang Feng lud OBWingenfeld für das kommende Jahr zu einem Gegenbesuch nach China ein.

Neuste Artikel

Bildergalerien