Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Die Hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, Mitte, hat gemeinsam mit Landrat Bernd Woide und Schulleiterin Susanne Diegelmann den Spatenstich für schnelles Internet an der Konrad-Zuse-Schule gesetzt. Foto: Hessische Staatskanzlei

Glasfaser an allen Schulen

am 07.08.2019

20 Millionen Euro werden für das Projekt im Landkreis investiert

REGION. Im Landkreis Fulda schreitet nicht nur die Anbindung von Privathaushalten und Gewerbetrieben an Glasfaser zügig voran, sondern auch die Anbindung der Schulen. Bis Mitte 2020 sollen 61 Schulen im Landkreis mit schnellen Glasfaseranschlüssen bis in die Gebäude ausgestattet sein.

In Abstimmung mit dem Bund ist es gelungen, die förderfähigen Bildungseinrichtungen direkt in den aktuellen Fördermittelbescheid für die Bundesmittel zu integrieren. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat für den Ausbau gemeinsam mit Landrat Bernd Woide, Schulleiterin Susanne Diegelmann sowie Vertretern der beteiligten Unternehmen den ersten Spatenstich an der Konrad-Zuse-Schule Hünfeld gesetzt.
Insgesamt wurden seit 2016 von Bund, Land und Kommune rund 19 Millionen Euro in den Ausbau der Breitbandversorgung im Landkreis Fulda investiert. Der Landkreis Fulda wird im Rahmen der Breitbandförderung des Bundes unterstützt und dabei vom Land Hessen mit rund 2,5 Millionen Euro kofinanziert.

Landkreis ist Vorreiter

Die Anbindung der Konrad-Zuse-Schule erfolgt im Zuge des Ausbaus im 3. Nachtrag des Landkreises. „Es zahlt sich jetzt aus, dass der Landkreis Fulda schon sehr frühzeitig mit dem Glasfaserausbau begonnen und entsprechende Fördermittel aus Bundes- und Landesmitteln beantragt hat. Deshalb ist der Landkreis Vorreiter in Hessen, um eine gigabitfähige Anbindung bis in die Gebäude hinein zu realisieren“, so Sinemus.
Ein leistungsfähiges Breitbandnetz ist heutzutage nicht nur für Wirtschaftsunternehmen eine unverzichtbare Voraussetzung, sondern spielt auch für zukunftsfähige Bildungsangebote eine entscheidende Rolle. Alle Schulen in Hessen sollen mit einem schnellen Breitbandanschluss versorgt werden. Das ist ein vorrangiges Ziel der Gigabitstrategie. Deshalb unterstützt das Land die für den Ausbau zuständigen Städte und Kreise mit Zuschüssen. Die Digitalministerin erklärte dazu: „Das Land Hessen hat ein hohes Interesse daran, möglichst schnell alle Schulen mit Glasfaseranschlüssen auszustatten. Daher freut es mich ganz besonders, dass nach Abschluss des Ausbaus alle Schulen im Landkreis Fulda, die sich in öffentlicher Trägerschaft befinden, über einen Glasfaseranschluss verfügen werden.“
Nach einer aktuellen Erhebung des Breitbandbüros Hessen und des Hessischen Kultusministeriums verfügen von den 2.005 Schulen in Hessen 1.703 Schulen bereits über einen Glasfaseranschluss beziehungsweise sollen sie im laufenden und geplanten Ausbau bis zum Jahr 2022 angebunden werden. Insgesamt verfügen perspektivisch 85 Prozent der Schulen in Hessen über eine schnelle Internetanbindung. Ziel ist es, den Schulen zu ermöglichen, alle Kinder an digitale Medien heranzuführen und ihnen so die Chancen und Perspektiven neuer Technologien optimal zu eröffnen.

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide