Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Patrick Burghardt im Interview mit Redakteurin Carolin Hartmann Foto: Mirko Luis

Ohne Meister geht es nicht

am 31.05.2019

Patrick Burghardt im Interview zur Bedeutung des Handwerks und der Digitalisierung

PETERSBERG. Den Landkreis Fulda kennt Patrick Burghardt inzwischen gut: Seit Januar ist er Staatssekretär für Digitale Strategie und Entwicklung und hat seitdem schon zum fünften Mal Fulda besucht. Anlässe gab es viele, darunter die trend-messe und die  fibit. Jedes Mal zeigt er sich von den Innovationen und der  Wirtschaftskraft unserer Region beeindruckt, so auch dieses Mal bei der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft.

Sie standen im Stau, gibt es denn für einen Digital-Staatssekretär keine Möglichkeit, sich hierherbeamen zu lassen?
Patrick Burghardt: Man träumt das natürlich, wenn man im Stau steht und gerne vorwärtskommen würde. Aber das mit der Teleportation wird noch eine ganze Weile dauern. Wie lange, weiß ich nicht. Wenn ich das wüsste, dann wäre ich in einem anderen Job! (lacht) Aber wir werden wohl noch eine ganze Weile auf Scotty (Anm. d. Red.: ein Held aus der Serie „Raumschiff Enterprise“) warten müssen.

Sie sind zur Meisterfeier des Handwerks gekommen.  Wann haben Sie das letzte Mal einen Handwerker gebraucht?
Burghardt: Oh, das ist noch gar nicht so lange her. Wir haben eine neue Küche bekommen, und da haben wir relativ viele Gewerke gebraucht – Elektriker, Malermeister, Fliesenbauer. Ich habe beim Handwerken zwar nicht ganz zwei linke Hände, aber der Einbau einer Küche wäre des Guten wohl doch etwas zu viel gewesen. Derzeit bin ich  mit meinem Schreiner im Gespräch, weil unsere Holztreppe mal wieder auf Vordermann gebracht werden muss. Also, wir brauchen ständig Handwerker.

Der Bedarf ist da, aber die Fachkräfte fehlen teilweise …
Burghardt: So ist es, man merkt es ja, wenn man um einen Termin bittet, dann dauert es in der Regel länger. Daran stellt man fest, dass die Auslastung sehr, sehr gut ist. Wenn man selbst Bauherr ist, sieht man es auch an den Preisen. Es ist schon so, dass wir Handwerker ohne Ende in Hessen brauchen. Und das zeigt, dass Handwerk eine große Zukunft hat. Erfreulich ist, dass mehr und mehr junge Menschen begreifen, dass da eine große Chance besteht.

Die jungen Leute heute Abend sind sehr stolz auf ihren Meistertitel. Kann man das mit einem akademischen Abschluss vergleichen?
Burghardt: Ein Meisterbrief ist natürlich schon etwas Besonderes – ebenso die Feier, die einen festlichen Rahmen hat. Die jungen Leute dürfen zurecht stolz sein: Denn sie haben etwas erreicht, worauf sie lange hingearbeitet haben. Man kann mit einem solchen Abschluss auch auf eine Hochschule gehen, und das ist ja schon mal was.

Man kann mit einem Meisterbrief studieren?
Burghardt: Wir in Hessen haben das als eines der ersten Bundesländer überhaupt in Deutschland eingeführt, weil diese berufliche Qualifizierung die Betreffenden sehr weit bringt – zumindest soweit bringt wie eine Allgemeine Hochschulreife. Allerdings sind die Jungmeisterinnen und Jungmeister in der Regel schon viel, viel reifer als diejenigen, die gerade von der Schule kommen.

Wir haben uns zum letzten Mal auf der fibit 2019 in der Hochschule Fulda gesehen, da ging es um „Künstliche Intelligenz“ – gibt es diese auch im Handwerk, oder wann wird es soweit sein?
Burghardt: Da gibt es jede Menge davon. Wir brauchen natürlich das Handwerk auch, um „Künstliche Intelligenz“ umzusetzen. Es gibt ja viele Leute, die sich das ausdenken – aber für das Zusammenbauen sind auch Spezialisten erforderlich. Das Anwenden „Künstlicher Intelligenz“ im Handwerk findet tagtäglich überall statt, ob das in der Produktion ist oder anderen Dingen. Das ist jetzt schon Realität, aber es wird mehr und mehr. Und ich hoffe, dass gerade die jungen Menschen, die heute ihren Meisterbrief bekommen haben, sich auch darauf einlassen. Weil ohne die Meister, die wir jetzt haben, geht es nicht.

Vielen Dank!
Burghardt: Danke Ihnen!

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide