Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Der jetzt vollständige und neu gewählte Vorstand des Leichtathletik-Kreises mit von links: Hartmut Wahl, Annika Fischer, Klaus Heller, Astrid Staubach, Gunnar Habl, Silke Post, Erich Falk, Hilde Weidel, Jens Zielinski und Kornelia Gambetta. Foto: hg

Wieder eine schlagkräftige Führung

am 07.03.2019

Schwierige Phase für die Leichtathletik im Vogelsbergkreis ist beendet / Dank an Gunnar Habl

VOGELSBERGKREIS. Der Leichtathletikkreis Vogelsberg kann wieder eine geordnete Führungsmannschaft  aufweisen, nachdem der Vorsitz ein Jahr lang von Gunnar Habl kommissarisch geleitet wurde.

Etliche Vorstandspositionen waren zuletzt nicht besetzt. Beim jetzigen Kreistag in der Frischbörner Turnhalle konnten nun fast alle offenen Positionen neu besetzt werden, so dass sich der Leichtathletikkreis fortan seinen sportlichen Aufgaben widmen kann. Dass sich Kreis seit dem letzten Kreistag, bei dem Helmut Raatz zum Vorsitz nicht mehr antrat, für die Zukunft nicht führungslos darbot, war auch ein Verdienst des jetzt offiziell neu gewählten Vorsitzenden Gunnar Habl (TV Angersbach), der seither kommissarisch dem Kreis vorstand. Die erschienen Vertreter aus 14 leichtathletiktreiben Vereinen waren voll des Lobes in Richtung Habl, jenem „Leichtathleten aus Leidenschaft“, der jüngst auch zum „Leichtathlet des Jahres“ beim Hessischen Leichtathletikverband (HLV) gekürt wurde.  Er verabschiedete zwei  verdiente Vorstandsmitglieder mit Präsenten. Jeweils 25 Jahre lang gehörten Heinfried Faitz (Schlitz) und Hans-Günter Henning (Herbstein) dem Vorstand mit an. „Da wir voriges Jahr urplötzlich ohne einen Vorsitzenden dastanden und somit der Fortbestand des HLV-Kreises und die gesamte Leichtathletik im Vogelsbergkreis gefährdet war, habe ich mich kurzfristig entschlossen das Amt des Vorsitzenden zunächst vorrübergehend zu übernehmen“, erinnerte Gunnar Habl an den letztjährigen Kreistag. „Hauptgrund für mich damals,  das Amt zunächst kommissarisch zu übernehmen, war unter anderem auch der neu ins Leben gerufene Sparkassen Kila-Cup, ein erfolgsversprechendes Wettkampfformat für unsere Kinder.“ Dieser Cup bestand aus zwei Wettkämpfen in Lauterbach, sowie je einem in Frischborn, Alsfeld und Angersbach. Habl erinnerte  an die feierliche Siegerehrung in der Aula der Sparkasse Oberhessen, die für die 220  Kinder ein tolles Erlebnis gewesen sei. Erfreulich auch, dass die Sparkasse 2019 die Wettbewerbe wieder finanziell unterstütze.  Wehmut klang bei Gunnar Habls Jahresbericht allerdings im Hinblick auf die wenigen Wettbewerbe für die Klassen U14, U16 und älter an, hier sollte man sich überlegen, wie man das Wettkampfangebot erweitern könne. Der Vorsitzende erläuterte das Anmelde- und Meldeprozedere sowie die Startpasspflicht und Teilnehmerbestätigungen. „Dennoch: Seit meinem ungewollten Amtsantritt habe ich von vielen Seite große Unterstützung erfahren, das war für mich auch eine Grundvoraussetzung dafür, mich heute offiziell zur Wahl zu stellen. Schließlich können wir im Kreis erfolgreiche Leichtathleten aufweisen, darauf lässt sich aufbauen“, betonte Habl.  Nach den Worten von Klaus Heller (ASC Alsfeld) kann der Kreis derzeit 33 gültige Kampfrichterlizenzen  aufweisen, 17 vom ASC Alsfeld, 11 vom TV Lauterbach und 5 von der TSG Schlitz. Während Erich Falk (ASC Alsfeld) eine neue, sehr ansprechende“ Homepage des LA-Kreises vorstellte, vermittelte Silke Post (TV Lauterbach) den Vereinsvertretern positive Beurteilungen von HLV und DLV hinsichtlich des Kila-Cups, das die beiden Verbände als vorbildlich bewertet hätten.  Dem Bericht von Sportwart Carsten Möller war zu entnehmen, dass die Vogelsberger Athleten in vielerlei Hinsicht erfolgreich waren, etwa Raphaela Kaiser (TSG Schlitz) als Süddeutsche  Meisterin sowie Michael Schäfer (TSG Schlitz), Tamina Boppert (ASC Alsfeld) und Elisa Möller (TV Lauterbach) als Hessenmeister. Im Seniorenbereich wurden die beiden Alsfelder Philip Imhof und Grania Leaping-Rabbit Hessenmeister.   

Ergebnis der Ergänzungswahlen

Vorsitzender: Gunnar Habl (TV Angersbach), Stellvertreter: Benjamin Heiß (TV Frischborn), Kassenwart : Hartmut Wahl (SV Stockhausen), Jugendwart und Beauftragter für Kila: Silke Post (TV Lauterbach), Breitensport und Seniorensportwart: Astrid Staubach (SV Herbstein), Schulsportbeauftragter:Annika Fischer (TV Engelrod), Pressewart : Kornelia Gambetta (TSG Schlitz), Beisitzer :Jens Zielinski (TV Lauterbach), Kassenprüfer : Birgit Jahnel-Eichenauer (SG Landenhausen) und Christian Lips (SV Stockhausen). 

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide