Menü Button Login Button
mk Logo
Marktkorb Logo
„Wir haben uns gewünscht, in Fulda zu drehen, weil das unzerstörte Stadtschloss, die Barockstadt und der schöne Schlossgarten ein tolles Ambiente für unsere Show bieten“, begründet Aufnahmeleiter Vincent Dewil die Entscheidung für Fulda als Drehort. Foto: Archiv/Eva Wagner

Das Fernsehen im Schlossgarten

am 18.06.2018

ARD sucht Zuschauer für neue Märchenshow

FULDA (kos). Als Zuschauer der Märchenshow „Sechs auf einen Streich” einen gemütlichen Vormittag im Fuldaer Schlossgarten verbringen und sich später im Fernsehen wiedersehen. Das geht, denn von Mittwoch, 27., bis Freitag, 29. Juni, werden vier Episoden der neuen Show in Fulda gedreht werden. Tickets dafür gibt es jetzt zu kaufen.

Im Mittelpunkt jeder Aufzeichung stehen zwei Familien, die als Teilnehmer in der Show dabei sind. Für sie gilt es, in spannenden Raterunden sowie  lustigen Actionspielen ihr Wissen über die Brüder-Grimm-Märchen herauszukramen und um Preise zu spielen.
Entspannter ist da die Aufgabe der Zuschauer, denn die dürfen natürlich nicht fehlen. Über den ganzen Schlossgarten werden die Plätze verteilt, damit die Besucher keine Aktion auf den verschiedenen Bühnen verpassen.  Und das Produktionsteam wünscht sich viele Zuschauer aus der Barockstadt und der Region.
Vielleicht ist ja sogar ein Gespräch mit einem der Gaststars möglich, die bei jeder Show dabei sind. Am  27. Jun, ist das die Schauspielerin Gesine Cukrowski, am Donnerstag, 28. Juni, ist Guildo Horn zu Gast, und am 29. Juni kommen Kostja Ullman und Esther Schweins nach Fulda. Mit Märchen kennen sich alle vier aus, denn sie haben bereits in den Märchenfilmen der ARD, die ebenfalls unter dem Titel „Sechs auf einen Streich“ gedreht werden, mitgespielt.
Moderiert werden die Veranstaltungen von Sven Lorig, dem Moderator des ARD-Morgenmagazins, sowie seinem tierischen Assistenten, dem Märchenexperten Hurlebutz. Gespielt wird die Figur vom Puppenspieler René Marek. Gemeinsam möchten sie die Zuschauer in die Märchenhafte Welt der Brüder Grimm mitnehmen.
Bei schlechtem Wetter werden die Shows voraussichtlich im Fürstensaal des Stadtschlosses aufgezeichnet. Ein Sendetermin in der ARD steht allerdings noch nicht fest.

Tickets und Termine

Die Aufzeichnungen finden am Mittwoch, 27., Donnerstag, 28., sowie Freitag, 29. Juni, jeweils von 11.15 Uhr bis etwa 14.30 Uhr statt. Am 29. Juni gibt es eine weitere Aufzeichung von 14.15 Uhr bis 17.30 Uhr. Zu diesen Zeiten sollten die Zuschauer da sein, um eingewiesen zu werden. Die eigentliche Aufzeichnung startet jeweils etwas später.  Tickets für 3,90 Euro sind erhältlich in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung.

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide