Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo

Ideen aus der Bürgerschaft sind gefragt

am 14.05.2019

Infoveranstaltung zum Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ am 22. Mai

FULDA (jo). Mit dem Quartier Neuenberg–Fuldaaue–Südend hatte sich die Stadt Fulda im vergangenen Jahr um Aufnahme in das neu aufgelegte Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ beworben und ist berücksichtigt worden. Jetzt steht die erste Bürgerinfo-Veranstaltung zu dem Förderprogramm an: am Mittwoch, 22. Mai, im Umweltzentrum.

Die Fuldaaue und die Naherholungsbereiche Richtung Fulda-Galerie und Tiergarten werden in den nächsten Jahren grundlegend umgestaltet. Neben neuen Anlagen für die  Landesgartenschau (LGS) 2023 sollen die Parkanlagen der LGS 1994 modernisiert, die vorhandenen Nutzungsmöglichkeiten aufgewertet, Fuß- und Radwegeverbindungen verbessert, die angrenzenden Stadtteile Neuenburg, Fulda-Galerie und Südend besser an die Aue und die Naherholungsgebiete angebunden sowie Rahmenbedingungen für eine gute Weiterentwicklung der direkt angrenzenden Stadtquartiere geschaffen werden. Private Maßnahmen zur Begrünung von Höfen und Gestaltung von Vorgärten werden ebenfalls berücksichtigt werden. Hierfür ist ein sogenanntes integriertes Entwicklungskonzept erforderlich.
Für die Planung des Konzeptes veranstaltet der Magistrat der Stadt Fulda am Mittwoch, 22.Mai, eine Informationsveranstaltung mit Ideenworkshop. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Umweltzentrum Fulda.
Stadtbaurat Daniel Schreiner und die beteiligten Planer werden die Rahmenbedingungen und das Vorgehen erläutern. Die Bürgerinnen und Bürger aus den betroffenen Stadtteilen und Quartieren sind herzlich eingeladen, sich mit Ideen und Anregungen einzubringen. Interessierte werden gebeten, vorab Fotos aufzunehmen und an die Planer zu schicken – von positiven Orten im Gebiet, aber auch von Orten mit Veränderungspotenzial. Diese sollen als Diskussionsgrundlage für den Ideenworkshop dienen (Fotos und Ideen, die bis zum 20. Mai an stadtgruen@stadtbauatelier geschickt werden, können berücksichtigt werden.)