Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Die Organisatoren (von links): Marlis Butenschön (HSMI), Fuldas Bürgermeister Dag Wehner, Coriena Krönung (Frauenbüro Stadt Fulda), Anja Köbe (Geschäftsstelle Hessischer Familientag), Dr. Jürgen Wüst (Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie), Nadin Albers (HMSI), Stefan Mölleney (Leiter des Amts für Jugend, Familie und Senioren der Stadt Fulda). Foto: Stadt Fulda

Vorfreude auf Familientag

am 29.01.2019

Mehr als 150 Interessierte besuchten Informationsveranstaltung zum Großevent am 14. September

FULDA (fd). „Vielen Dank für den informativen Abend – wir nehmen auf jeden Fall am 14. September am Hessischen Familientag teil“, lautete das zufriedene Fazit einer Teilnehmerin am Ende der Informationsveranstaltung in der vergangenen Woche. Zu diesem ersten Treffen hatten die Veranstalter des Hessischen Familientags, das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HSMI) und die Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie gemeinsam mit der gastgebenden Stadt Fulda in den Marmorsaal des Stadtschlosses eingeladen.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Gastgeber waren sehr erfreut über die große Resonanz aus den Fuldaer Einrichtungen und Vereinen, für die diese Veranstaltung gedacht war. Kurz vor Beginn der Veranstaltung zeigte sich bereits, dass die vorgesehenen Stühle nicht ausreichen würden. Schließlich wurden 155 Zuhörerinnen und Zuhörer aus unterschiedlichen Vereinen und Einrichtungen aus Fulda gezählt.
Ziel des Abends war es, die interessierten Organisationen und potentiellen Mitwirkenden über das Konzept des Hessischen Familientags zu informieren, Möglichkeiten der Beteiligung vorzustellen, gemeinsam erste Ideen für das Programm des Tages auszutauschen und Lust am Mitmachen zu wecken. Als Vertreter der Stadt Fulda begrüßte Bürgermeister Dag Wehner die Anwesenden und erläuterte kurz die Gründe für die Bewerbung der Stadt Fulda um die Ausrichtung des Hessischen Familientags 2019 und die damit verbundenen Erwartungen. In einem kurzen Rückblick auf den bereits 2003 erfolgreich durchgeführten 2. Hessischen Familientag, zeigte sich Wehner überzeugt, dass auch die diesjährige Veranstaltung wieder ein großer Erfolg werden wird. „Nicht zuletzt die hohe Beteiligung am heutigen Abend zeigt das in der Stadt vorhandene große Interesse und die hohe Bereitschaft, am 14. September ein informatives und unterhaltsames Fest für die Familien Hessen auf die Beine zu stellen“, lobte der Bürgermeister das Engagement der Vereine aus Fulda.
Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Jürgen Wüst von der Bensheimer Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie, die die Veranstaltung gemeinsam mit dem damaligen Sozialministerium im Jahr 2001 initiiert hatte. Seit der Premiere 2002 in Bensheim ist der Hessische Familientag, der alle zwei Jahre in einer anderen hessischen Kommune stattfindet, inzwischen zu einer festen Einrichtung im Land geworden.
Anschließend stellte sich das Familientags-Team der Stadt Fulda vor. Mit Stefan Mölleney, Leiter des Amts für Jugend, Familie und Senioren, der bereits den Hessischen Familientag 2003 in Fulda organisiert hatte, ist ein „alter Hase“ mit federführend für die Vorbereitung der Veranstaltung im September 2019. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen Coriena Krönung (Frauenbüro) und Rebecca Mihm (Stadtmarketing) präsentierte er den aktuellen Planungsstand zum Familientagsgelände und -programm. Viele Fragen und wertvolle Anregungen kamen auch aus dem Kreis der Zuhörerinnen und Zuhörer, die hierfür u.a. eine Fragerunde im Plenum nutzen konnten. In einem letzten Programmpunkt waren die Teilnehmenden dann dazu aufgerufen, auf den im Saal vorbereiteten Moderationswänden erste Programmpunkte und Aktionen zu ausgewählten Schwerpunktthemen zu notieren und ggf. hierfür Kooperationen mit anderen Teilnehmenden zu verabreden.

Info

Die Dokumentation dieser Ideensammlung wird in Kürze auf der Internetseite www.hessischer-familientag.de einsehbar sein. Dort findet sich auch das Online-Formular, mit dem sich Mitwirkenden noch bis zum 31. März 2019 für die Teilnahme am 10. Hessischen Familientag am 14. September 2019 in Fulda anmelden können.