Menü Button Login Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Amtsleiter Andreas Becker (Dritter von rechts) wurde von (von links) Hauptamtsleiter Lothar Happ, Bürgermeister Dag Wehner, Personal-Abteilungsleiter Lothar Helmer, OB Dr. Heiko Wingenfeld, Stadtbaurat Daniel Schreiner sowie Marco Ortenzi (Personalrat) in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Stadt Fulda

Spuren in Fulda hinterlassen

am 19.12.2018

Langjähriger Leiter des Stadtplanungsamts, Andreas Becker, geht in Ruhestand

FULDA (jo). Nach 36 Jahren im Dienste der Stadt Fulda und 18 Jahren an der Spitze des Stadtplanungsamts ist Amtsleiter Andreas Becker in den Ruhestand verabschiedet worden. Stadtbaurat Daniel Schreiner betonte dabei, Becker habe in Fulda bleibende Spuren hinterlassen.

Als „echter Fuldaer Jung“ habe Becker die Gelegenheit genutzt, durch seine Tätigkeit in der Stadtplanung Wegweisendes für seine Heimatstadt zu erreichen, sagte Schreiner. „Als Spross der Unternehmerfamilie Weisensee haben Sie unter anderem auch Verantwortung für die städteplanerische Neuordnung des ehemaligen Firmengeländes sowie der gesamten südlichen Innenstadt getragen“, erinnerte Schreiner.
Eine wichtige Wegmarke seines Berufslebens war auch die bauplanerische Entwicklung eines komplett neuen Baugebiets auf der Galerie – „eine Perspektive, die zu Beginn Ihrer Tätigkeit bei der Stadt im Jahr 1982 sicher völlig utopisch erschienen wäre“, sagte der Stadtbaurat mit Blick auf die jahrzehntelange Präsenz der US-Army auf dem Flugplatz Sickels. Bevor Becker 1982 als Diplom-Ingenieur im Stadtplanungs- und Vermessungsamt den Weg zur Stadt Fulda fand, hatte er nach dem Architektur-Studium (Schwerpunkt Städtebau) in Wuppertal berufliche Stationen bei der Firma Mehler in Fulda und dem Architekturbüro Ollertz in Fulda durchlaufen.
Innerhalb der Stadtverwaltung wurde er dann 1987 zum Sachgebietsleiter „Bauleitplanung“ befördert, im Dezember 2000 übernahm er den Posten als Amtsleiter im Stadtplanungsamt.
Bevor er von Stadtbaurat Schreiner, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Bürgermeister Dag Wehner die besten Wünsche für den Ruhestand entgegennahm, nutzte Becker die Gelegenheit und dankte seiner Ehefrau und seiner ganzen Familie für die Unterstützung sowie dem gesamten Team der Stadtplanung für die gute Zusammenarbeit während der vielen Dienstjahre. Einen Blumenstrauß – inklusive Glücksklee – überreichte er auch an seine Stellvertreterin und designierte Nachfolgerin an der Amtsspitze, Eva Bödeker.