Menü Button Login Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Musiklehrerin Heidrun Oswald stellte die Blockflötenfamilie vor. Foto: Stadt Fulda

„Musik fördert die Kreativität“

am 09.10.2018

Musikschule kooperiert mit Hochschul- und Landesbibliothek bei Vorlesereihe für Kinder

FULDA (ol). Die Veranstaltung „Leih’ mir dein Ohr“ ist eine Vorlesereihe für Kinder, die im Kinder- und Jugendbereich der Hochschul- und Landesbibliothek Fulda, Heinrich-von-Bibra-Platz 12, alle zwei Wochen stattfindet.

Innerhalb von 45 Minuten wird den Kindern zu einem bestimmten Thema eine Geschichte vorgelesen, mit ihnen gebastelt und gespielt. Die Idee dieses Projekts stammt von Projektleiterin Annette Vogel; sie hat diese besondere Lesereihe von Anfang an begleitet.
Seit September ist die Musikschule der Stadt Fulda als Kooperationspartner mit an Bord. Einmal im Quartal dreht sich alles um das Thema Musikinstrumente: Während der Vorlesung stellen Lehrer der Musikschule jedes Mal ein anderes Instrument vor.
Die erste Kooperationsveranstaltung von „Leih’ mir dein Ohr“ fand Mitte September statt. Bei der Begrüßung sagte der stellvertretende Leiter der Hochschul- und Landesbibliothek Fulda, Berthold Weiß: „Ich finde es toll, dass die Musikschule in die Bibliothek kommt. Das ist eine gute Kooperation, die man weiterführen muss. Musik fördert die Kreativität und die Entwicklung von Kindern genauso wie Bücher. Es ist gut, es an die Kinder zu vermitteln.“
Während der Buchvorlesung „Conni macht Musik“ konnten die kleinen Zuschauer einer spannenden Geschichte lauschen und ihre eigenen Musikerfahrungen teilen. Passend dazu bastelten die Kinder eine „Conni-Uhr“, die mit nach Hause genommen werden durfte.
Danach wurde die Blockflöte vorgestellt: Heidrun Oswald, Lehrerin an der städtischen Musikschule, vermittelte mit Fantasie und Liebe zum Instrument viel Wissenswertes über die Blockflötenfamilie. Mit Melodienraten, Improvisieren und Ausprobieren verging die Stunde wie im Fluge. „Diese Kooperation ist etwas ganz Besonderes für uns“, erklärt Natalya Oldenburg, Leiterin der Musikschule der Stadt Fulda, „denn durch den direkten Kontakt zu den Musikern gestalten die jungen Zuschauer die Vorstellung mit. In einer Atmosphäre, wo man sich Zeit zum Fragenstellen, Experimentieren und Ausprobieren nehmen kann, lernt es sich am besten.“
Beim nächsten Termin am Mittwoch, 12. Dezember, um 15.30 Uhr geht es gleich um zwei Instrumente: Martin Klüh stellt den Kindern Horn und Trompete vor. Der Eintritt ist frei.