Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Beim Open-Air-Konzert im Orangeriegarten von Schloss Fasanerie spielen Django 3000 altbekannte Songs und Stücke von ihrem neuen Album. Foto: C. Barz

Musikalische Kontraste

am 15.05.2019

Märchenhafte Kammermusik des Trio Schmuck und Gipsy-Rock von Django 3000

EICHENZELL. Wie man so schön sagt: Gegensätze ziehen sich an. Deshalb lädt Schloss Fasanerie im Mai zum Auftakt seiner Konzertsaison zu zwei ganz unterschiedlichen Konzerten ein. Am Freitag, 17. Mai, spielt das Trio Schmuck feinste Kammermusik im Großen Saal. Nur einen Tag später, am 18. Mai, rocken Django 3000 den Orangeriegarten.

„Märchenhaft“, so lautet der Titel des ersten Konzerts der Saison im Großen Saal von Schloss Fasanerie – und märchenhaft wird es tatsächlich, wenn am 17. Mai um 19.30 Uhr das Trio Schmuck sein Publikum verzaubert. Die jungen Musiker Sayaka Schmuck (Klarinette), Echo-Klassik-Preisträger Daniel Heide (Klavier) und Lisa Schumann (Violine und Viola) spielen unter anderem Werke von Beethoven, Piazolla und Bruch. Als Trio Schmuck verbindet die drei preisgekrönten Musiker langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die große Liebe zur Kammermusik.
Ein echtes Kontrastprogramm zur feinen Kammermusik bieten am Samstag, 18. Mai, die Musiker von Django 3000. Sie bestreiten das Open-Air-Konzert während des Fürstlichen Gartenfestes im Orangeriegarten von Schloss Fasanerie. Im Rahmen ihrer „Tour 4000“ spielen sie dort ab 20 Uhr neben altbekannten Songs auch Stücke von ihrem neuen Album. Sie begeistern das Publikum dabei mit ihrem charakteristischen Sound aus Rock, vermischt mit mitreißenden Balkanrhythmen und echt bayerischer Mundart. Bei Regen wird die Veranstaltung in die Alte Reithalle verlegt.
Tickets für die Konzerte und andere Veranstaltungen auf Schloss Fasanerie sind erhältlich an der Museumskasse, unter Telefon (0661) 94860, beim Ticketservice der Fuldaer Zeitung sowie  unter www.schloss-fasanerie.de.