Menü Button Login Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Pfarrer Friedhelm Dauner, Moderator Klaus Depta, Thomas Klumb, Monika Gonzalez-Dehnhardt, Torsten Prix, Christine Reinckens fanden sich zum „Talk am Dom“ zusammen. Foto: Arnulf Müller

Lieder, Leben und Leid

am 07.04.2015

Siebte Runde von „Talk am Dom“ im Café Ideal

FULDA (flü). Die Sozialarbeiterin Monika Gonzalez Dehnhardt, den singenden Pfarrer Friedhelm Dauner (70), die ungewöhnliche Künstlerin Christine Reinckens, den Kirchenfastnachter Thomas Klumb und den Motivationstrainer Torsten Prix hat Moderator Klaus Depta zum siebten „Talk am Dom“ eingeladen. Im vollbesetzten Café „Ideal“ sprachen sie über ihr Leben und ihre Arbeit.

Am Beispiel einer somalischen Frau machte Monika Gonzalez Dehnhardt deutlich, was Flüchtlinge, die es eher zufällig nach Fulda verschlagen hat, auf ihrer Flucht erlebt haben.
Friedhelm Dauner (70) hat sich das Gitarrespielen selber beigebracht. Mit dem Erlös, den er aus dem Verkauf von CDs erzielt, unterstützt Pfarrer Dauner die Berufsausbildung von Jugendlichen in Bolivien.
Christine Reinckens stammt aus einer kreativen Familie und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für das Zeichnen. Dass sie Porträtkünstlerin und Gerichtszeichnerin ist, sieht sie nicht als Widerspruch, denn sie „beobachtet und schildert“ mit ihren Zeichnungen.
Thomas Klumb ist nicht nur für die Öffentlichkeitsarbeit im Bistum Mainz verantwortlich, sondern darüber hinaus ein gefragter Büttenredner in der Fastnacht. „Humor ist wichtig gerade auch in der Kirche“, ist Klumb überzeugt.
Torsten Prix wog mit 24 Jahren 263 Kilo, schaffte es aber, über 150 Kilo abzunehmen. Prix war zuerst drauf und dran, sich  operieren zu lassen, als er die Chance erhielt, bei der RTL-II-Show „Extrem schwer – mein Weg in ein neues Leben“ mitzuwirken. „Die bestanden auf Fitness und gesunde Ernährung ein ganzes Jahr lang“, erinnert er sich, und das hat er durchgehalten und hält es bis auf den heutigen Tag. Als Motivationstrainer und Ernährungsberater, der weiß, wovon er spricht, hilft Prix heute vielen Menschen in ähnlicher Situation.