Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Interessenten können sich auf virtuelle Reisen zu außergewöhnlichen Orten begeben. Bereits seit 2017 verwendet Volkshochschule des Landkreises VR-Brillen für Bildungs- und Kulturprojekte. Erste Kurse beginnen im Juni. Foto: Tierney - stock.adobe.com

In Ozeane, ISS und Weltraum

am 07.06.2019

Volkshochschule bietet Virtual-Reality-Kurse an / Anmeldungen noch möglich

FULDA (lai). Die Volkshochschule (VHS) des Landkreises bietet ab 18. Juni Virtual-Reality-Kurse an, in denen spielerisch die neue virtuelle Technik entdeckt und erkundet werden kann. Durch die Technik sind Expeditionen am Nil, im Weltraum oder unter Wasser möglich.

Das Smartphone in eine Virtual-Reality-Brille (VR-Brille) klemmen, Brille aufsetzen und schon befindet man sich auf der Internationalen Raumstation ISS. Tausende Knöpfe sind dann im Blickfeld des Betrachters. Beim Drehen des Kopfes wird erst die Größe der ISS sichtbar: Hinter den Brillenträgern befindet sich eine große Tür, die fest verschlossen ist, vor ihnen liegen lange Gänge und Abzweige, die zu anderen Räumen führen. 
Im nächsten Raum angekommen sind sechs oder sieben Computer zu sehen, die auf Kopfhöhe befestigt sind. „Hier werden Daten ausgewertet, die von den Astronauten erhoben wurden“, erklärt Dr. Klaus Listmann von der VHS, der durch die virtuelle Expedition führt. Einmal den Kopf um 180 Grad gedreht tauchen riesige Kameras mit sehr großen Objektiven auf – so müssen die Fotos von Alexander Gerst in seiner Zeit auf der ISS entstanden sein. Aus dem Staunen kommt man gar nicht mehr heraus.
Um das zu erleben, ist kein Flug zur Raumstation nötig. Um solche außergewöhnlichen Orte kennenzulernen, um in die Welt der Pharaonen, in Kunstgalerien, Museen und andere Zeiten eintauchen zu können, hat die Volkshochschule des Landkreises acht Virtual-Reality-Brillen und dazu passende Smartphones für insgesamt 3500 Euro angeschafft.
Die VHS hat bereits seit 2017 VR-Brillen im Einsatz, die schon für einige Projekte und vor allem an Schulen und in Bibliotheken genutzt wurden. Mit den neuen Brillen hat die VHS nun Kurse ins Leben gerufen, die Teilnehmern die Technik näherbringen soll. „Mit den Kursen soll zum einen die Medienkompetenz gefördert werden. Zum anderen sollen der Zugang zu Wissen geschaffen und die Entdeckerfreude der Kinder – vor allem aber auch der Erwachsenen – geweckt werden“, erklärt Listmann und sagt, dass die Kurse eine gute Möglichkeit sind, spielerisch und zwanglos die Technik auszuprobieren und kennenzulernen.
Interessierte haben noch die Möglichkeit, sich für die Virtual-Reality-Kurse der Volkshochschule anzumelden und somit in vergangene Welten, die Ozeane oder den Weltraum einzutauchen – oder eine spannende Achterbahnfahrt zu durchleben. Anmelden, anschnallen, los geht’s!

Die Kurse

VR – Entdecken Sie die Technik Virtual Reality: Dienstag, 18. Juni, ab 18 Uhr im Georg-Stieler-Haus in Fulda. Kursnummer VS5010165, Kosten: 18,40 Euro.
Google Expeditions - Eine neue Art des Lernens mit Virtual Reality: Dienstag, 25. Juni, ab 18 Uhr im Georg-Stieler-Haus in Fulda. Kursnummer VS5010168, Kosten: 18,40 Euro.
Anmeldungen sind unter Angabe der Kursnummer möglich unter www.vhs-fulda.de oder telefonisch beim Bürgerservice (0661) 6006 1600.