Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Mit „You‘re beautiful“ brachte James Blunt weltweit unzählige Herzen zum Schmelzen. Foto: Gavin Bond/Veranstalter

Dritter Star-Act für Sternenstadt

am 15.01.2020

Domplatzkonzerte 2020: James Blunt kommt am 25. Juni nach Fulda

FULDA. Neben Stargeiger Nigel Kennedy und Schlager-Klassiker Roland Kaiser können die Fuldaer Domplatzkonzerte 2020 noch mit einem dritten prominenten Namen aufwarten: Der britische Singer-Songwriter James Blunt wird am Donnerstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr vor der einmaligen Kulisse des Fuldaer Barockdomes ein Open-Air-Konzert geben.

Der Vorverkauf hat begonnen. Mit seinem Debütalbum „Back to Bedlam“ und dem darauf enthaltenen Mega-Hit „You’re beautiful“ gelang dem britischen Singer-Songwriter James Blunt 2005 ein kometenhafter Aufstieg von Null auf Hundert. Die darauffolgenden Alben standen dem in nichts nach und erklommen weltweit die Spitze der Charts.
Im vergangenen Jahr nun besann sich James Blunt auf seine Wurzeln und veröffentlichte am 25. Oktober sein sechstes Studioalbum „Once Upon A Mind“. Damit kehrte er zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. „Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, befindet James Blunt. „Jeder Song dieses Albums steht für etwas, das ich derzeit durchlebe oder in jüngerer Zeit erlebt habe. Es ist ein sehr persönliches Album und ich bin stolz, es mit der Welt teilen zu können.“ 
Bis heute hat James Blunt über 24 Millionen Alben verkauft, alle fünf erreichten in Deutschland mindestens die Top-Ten, zwei stiegen auf Platz eins. International hat er an die 170 Platinplatten einsammeln dürfen. In jüngster Zeit glänzte er zudem mit Witz und Charme auf seinem hochgradig unterhaltsamen Twitter-Account. Und natürlich beweist er auf der Bühne ebenfalls wunderbare Entertainer-Qualitäten. Seine Shows sind musikalisch echte Highlights, doch erst durch die Wärme, die Sympathie und den Humor, die der Sänger ausstrahlt, werden sie zu so besonderen Erlebnissen – unter freiem Himmel in der bezaubernden Atmosphäre des Fuldaer Domplatzes sicher ganz besonders. 

Hintergrund zu den Fuldaer Domplatzkonzerten

Open-Air-Konzertreihen gibt es viele in Deutschland – doch nur wenige finden vor einer so zauberhaften Kulisse statt wie die Fuldaer Domplatzkonzerte. Der großzügige, halbrunde Platz vor dem Barockdom des Baumeisters Johann Dientzenhofer, eingebettet zwischen die mittelalterliche Michaelskirche, das Stadtschloss und die „grüne Lunge“ der Stadt, den Schlossgarten, scheint wie geschaffen für den Auftritt großer Künstler vor einem begeisterungsfähigen Publikum.
Das Gelände steigt zu den Zuschauerreihen hin leicht an, so dass auch von den hinteren Rängen eine uneingeschränkte Sicht auf die Bühne und die barocke Prachtkulisse gegeben ist. Bei diesen Gegebenheiten ist ein kein Wunder, dass der Platz neben seiner Funktion als Ort kirchlicher Feiern wie Fronleichnam oder dem jährlichen Bonifatiusfest schon früh ebenfalls als Konzertfläche für bis zu 8000 Zuschauerinnen und Zuschauer entdeckt wurde. Von Anfang an spielte dabei das klassische Genre eine wichtige Rolle.

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide