Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Wie hier im Jahr 2019 sollen auch in diesem Jahr wieder Mädchen die Gelegenheit bekommen, sich als Feuerwehrleute auszuprobieren. Foto: Feuerwehr Fulda

Vielzahl spannender Angebote

am 14.01.2020

Möglichkeiten bei der Stadt Fulda zum Girls’ und Boys’ Day am 26. März

FULDA (jo). In ganz Deutschland öffnen am Girls‘ und Boys‘ Day Unternehmen und Handwerksbetriebe, aber auch Kommunen und Hochschulen ihre Türen, um an diesem Tag Schülerinnen und Schülern bei der Berufsorientierung zu unterstützen und um das Interesse für Berufe zu wecken, die traditionell eher dem anderen Geschlecht zugeordnet werden. In diesem Jahr fällt der Girls‘ und Boys‘ Day auf den 26. März – und die Stadt Fulda ist mit dabei.

Die Idee hinter dem Girls’ und Boys’ Day: Mädchen sollen Ausbildungsberufe und Studiengänge in der IT-Branche, im handwerklichen, naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich kennenlernen. Jungs dagegen sollen sich ausprobieren in sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereichen  und ihre Fähigkeiten testen.
Die Stadt Fulda bietet auch in diesem Jahr wieder viele spannende und interessante Einblicke in die einzelnen Berufe und Berufsfelder, die es in einer Stadtverwaltung gibt.
Im Folgenden ist eine Aufstellung aller städtischer Ämter beziehungsweise Abteilungen zu finden, welche die Möglichkeit zum „Hineinschnuppern“ bieten. Anmeldungen sind ab 15. Januar möglich (das Mindestalter beträgt 12 Jahre!).

Nur für Girls:
•      IT-Abteilung
•      Bürgerbüro
•      Stadtplanungsamt
•      Bauaufsichtsamt
•      Amt für Straßenverkehr und Parken (Abteilung für Straßenverkehrsangelegenheiten)
•     Grundstücks- und Vermessungsamt (Vermessung und Geoinformationen)
•       Tiefbauamt
•       Vonderau-Museum
•       Feuerwehr
•       Musikschule
•  Amt für Grünflächen und Stadtservice (Grünflächenpflege, Straßenunterhaltung, Stadtgärtnerei, Sportanlagen und Friedhofspflege, Bestattungswesen und Schreinerei)

Nur für Boys:
•      Bürgerbüro
•      Stadtplanungsamt
•     Bauaufsichtsamt
•     Amt für Straßenverkehr und Parken (Abteilung für Straßenverkehrsangelegenheiten)
•    Rechts- und Ordnungsamt (Abteilung Allgemeine Ordnungsverwaltung)
•     Stadtmarketing (Abteilung Tourismus und Kongressmanagement)
•      Vonderau-Museum
•      Musikschule
• Amt für Grünflächen und Stadtservice (Bestattungswesen)
•     16 städtische Kindertagesstätten (siehe Kasten)

Auf der Homepage der Stadt Fulda (www.fulda.de) ist ein pdf-Anmeldebogen zu finden, der ausgefüllt per Mail an die Adresse frauenbuero@fulda.de geschickt werden soll – oder  auch per Fax an die Nummer (0661) 102-2042 oder per Post an die Adresse: Frauenbüro der Stadt Fulda, Schlossstraße 1, 36037 Fulda.
Nach Erhalt des Anmeldeformulars meldet sich die Stadt bei den jeweiligen Bewerberinnen und Bewerbern. Bei Fragen: Telefon (0661) 102 -1042 oder E-Mail an frauenbuero@fulda.de.

Kita-Kontakt

Wer am Boys‘ Day in eine städtische Kindertagesstätte „reinschnuppern“ möchte, der soll sich direkt mit der Kita in Verbindung setzen:
- Integrative Kindertagesstätte Niesig: Telefon (0661) 58150
- Integrative Kindertagesstätte Sonnenschein Aschenberg: (0661) 500154
- Kindergarten Spatzennest Edelzell: (0661) 42674
- Kindertagesstätte Ahornbaum Haimbach: (0661) 76610
- Kindertagesstätte Die Hobbits Ziehers-Süd/Ostend: (0661) 102-4171
- Kindertagesstätte Miteinander Südend: (0661) 94250270
- Kindertagesstätte Entdeckerinsel Münsterfeld: (0661) 24279090
- Kindertagesstätte Fantasia Harmerz: (0661) 44696
- Kindertagesstätte Fulda Galerie: (0661) 2500840
- Kindertagesstätte Gläserzell: (0661) 52154
- Kindertagesstätte Johannesberg: (0661) 402196
- Kindertagesstätte Maberzell: (0661) 54186
- Kindertagesstätte Pippi Langstrumpf: (0661) 9428506
- Kindertagesstätte Sonnenblume Horas: (0661) 9529899
- Kindertagesstätte Weltentdecker: (0661) 95250050
- Kindertagesstätte Fuldaaue (0661) 9709794