Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Copyright: Gerhard Mester

Klimawandel mit spitzer Feder aufgespießt

am 29.10.2019

26. Fuldaer Energiewochen starten mit Film und Karikaturenschau

FULDA (jo). Bereits zum 26. Mal finden im November die Fuldaer Energiewochen (früher: Energiesparwochen) statt. Die Verantwortlichen im Arbeitskreis Energie haben vom 2. bis 29. November wieder ein umfangreiches Programm (siehe Kasten) zusammengestellt, das von einer Filmvorführung und eine Karikaturenausstellung über Expertentipps zu Pellets und Photovoltaik bis hin zu einer Diskussion über nachhaltige Mobilität reicht. 

Der Startschuss fällt am Samstag, 2. November, in der Hochschule Fulda (Halle 8) mit einer Filmvorführung. Gezeigt wird der Film „Autark – Leben mit der Energiewende“. Anschließend ist eine Diskussion mit dem Filmemacher Frank Farenski und Holger Laudelei („Mister Energiewende“) geplant. Vorher findet ab 13 Uhr ein Infomarkt des Arbeitskreises Energie statt.
Eine Besonderheit präsentiert das Klimaschutzmanagement der Stadt Fulda vom 4. bis 28. November: die Ausstellung „Klimawandel ist nicht witzig – Karikaturen von Gerhard Mester“. Sie ist im Mittleren Vestibül des Stadtschlosses zu sehen und wird am Montag, 4. November, um 15.30 Uhr eröffnet. Gerhard Mester verdeutlicht auf mehr als 30 Karikaturen die Folgen des Klimawandels, die global betrachtet längst nicht mehr zu übersehen sind und voraussichtlich in naher Zukunft extremer ausfallen werden – auch bei uns. Die Zeichnungen des erfahrenen Karikaturisten zeigen auf humorvolle Weise: Die Auswirkungen der Erderwärmung sind alles andere als witzig. Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie – Fachzentrum Klimawandel und Anpassung.