Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Der große Festzug hatte sein Ziel auf dem historischen Marktplatz. Fotos: Stadtverwaltung Litomerice

Auch die Leitmeritzer verstehen zu feiern

am 21.10.2019

Fuldas Partnerstadt beging 800-Jahr-Jubiläum mit großem Stadtfest / Delegation aus Fulda mit dabei

FULDA (jo). Nicht nur Fulda feiert in diesem Jahr Jubiläum, sondern auch Fuldas tschechische Partnerstadt Leitmeritz. Im Jahre 1219 wurde die Stadt in Nordböhmen auf einem Felsen an der Eger-Mündung in die Elbe offiziell gegründet. Entsprechend kann Leitmeritz in diesem Jahr sein 800-jähriges Bestehen feiern. Im September fanden die Feiern statt – auch unter Fuldaer Beteiligung. 

Die Beziehung zwischen den beiden Städten entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, als viele der Heimatvertrieben aus dem Sudetenland und speziell aus dem Raum Leitmeritz in Fulda eine zweite Heimat fanden. Seither fühlte und fühlt sich Fulda den Leitmeritzern besonders verbunden.
1961 übernahm die Stadt die Patenschaft für die Leitmeritzer Heimatvertriebenen und richtete viele ihrer Bundestreffen aus. Von Beginn an stand die Patenschaft jedoch auch im Zeichen der Versöhnung mit Tschechien, und 2001 wurde Litomerice, wie Leitmeritz heute heißt, zur Partnerstadt Fuldas.
Die Verbindung zwischen den beiden Städten wird insbesondere durch den Freundeskreis Fulda-Leitmeritz durch zahlreiche gegenseitige Besuche und Aktivitäten lebendig  gehalten. Auch beim Fuldaer Jubiläumsstadtfest im Juni war eine Delegation aus Leitmeritz mit Bürgermeister Ladislav Chlupáč an der Spitze nach Fulda gereist. Zum Gegenbesuch hatte der Freundeskreis Fulda-Leitmeritz nun eine Busfahrt zur Leitmeritzer 800-Jahr-Feier organisiert, die Stadt und Region Fulda waren durch Stadtrat Lothar Plappert sowie Pia Groß und Roland Frormann (Region Fulda GmbH) vertreten.
Beim offiziellen Empfang bei dem auch Delegationen aus der weiteren Partnerstadt Meißen sowie von den Philippinen anwesend waren, überbrachte Stadtrat Plappert die Glückwünsche Fuldas und überreichte ein Gastgeschenk zum Jubiläum.
Ein Wochenende lang feierten die Leitmeritzer ihre Stadt, unter anderem mit einem Rekordversuch, einem großen Festumzug sowie einer außergewöhnlichen audiovisuellen Show, welche die Geschichte der Stadt in Bilder aus acht Jahrhunderten fasste, die auf die Fassade des historischen Kelchgebäudes am Marktplatz projiziert wurden. Beim großen Umzug am Sonntag war auch die Fuldaer Delegation beteiligt, ebenso auf dem Marktplatz, wo sich die Stadt und Region in Zusammenarbeit mit dem City-Marketing Fulda auf einem Stand präsentierten, der vom Publikum viel Zuspruch erhielt.