Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo

Beteiligung ist erwünscht

am 20.08.2019

Workshop zum neuen Bewegungspark am 29. August

FULDA (rb/jo). Die Fuldaaue und die Naherholungsbereiche Westpark mit Tiergarten sollen in den kommenden Jahren grundlegend umgestaltet werden. Mit Blick auf die Landesgartenschau (LGS) 2023 sollen unter anderem die Parkanlagen der LGS 1994 modernisiert, Fuß- und Radwegeverbindungen verbessert und die vorhandenen Sport- und Bewegungsangebote aufgewertet werden.

Die Planungen stehen im Zusammenhang mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzert Fuldaaue und Westpark im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft Stadtgrün“. Kernstück der Maßnahmen im Bereich der Sportangebote ist die Skateranlage in unmittelbarer Nähe des Deutschen Feuerwehrmuseums. Die in die Jahre gekommene Anlage soll saniert, aufgewertet und zu einem Skate-, Sport- und Bewegungspark ausgebaut werden. Und dabei kommen die Aktiven ins Spiel: Alle Skaterinnen und Skater, Fans von Parcour oder anderen Trendsportarten sind eingeladen, sich einzubringen und mit zu planen, wie die Anlage aussehen kann.
Für die Planung des Konzeptes veranstaltet der Magistrat der Stadt Fulda am Donnerstag, 29. August, von 17 bis 20 Uhr einen Workshop an der Skateranlage (bei schlechtem Wetter im Deutschen Feuerwehrmuseum). Alle Aktiven und Interessierten sind aufgerufen, schon im Vorfeld Beispiele von guten und schlechten Skateanlagen, Parcour- oder Calisthenicplätzen (z.B. Fotos, Skizzen, Pläne etc.) an die E-Mail-Adresse stadtgruen@stadtbauatelier.de zu schicken oder die entsprechenden Unterlagen mitzubringen.

Neuste Artikel