Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Hoch die Pokale: Die drei Siegermannschaften auf dem Treppchen Foto: Mike Kedmenec/ move36

Fulda Galerie ganz im Rausch des Barbecue

am 14.08.2017

20 000 Besucher bei Deutscher Grillmeisterschaft

FULDA (flü). Der Charme des Grillens hat ganz offensichtlich nicht einmal ansatzweise nachgelassen. Zwei Tage lang war die ganze Stadt Fulda im Glutrausch, denn hier stieg am vergangenen Wochenende die Deutsche Grillmeisterschaft, zu der nicht weniger als 20 000 Besucher reisten.

Wie unglaublich abwechslungsreich das Grillen an sich ist, bewiesen nicht nur die 37 Teams, die mit Spezialitäten von Wolfsbarsch, Bacon, Rindfleisch oder auch vegetarischen Gerichten die Nasen der Passanten lang machten. Auch die circa 60 Aussteller wussten zu begeistern. Sie präsentierten nämlich moderne Grille, dazu passendes Zubehör oder Soßen, eben alles, was das Herz eines Barbecue-Liebhabers höher schlagen lässt.

2018 ebenfalls in Fulda?

Durchgesetzt hat sich bei der Grillmeisterschaft, die übrigens zum zweiten Mal in Fulda stattfand, Martin Schulz aus dem bayerischen Berg bei Neumarkt, zusammen mit seinem Team „Grill-Doch-Mal“. Auf Platz zwei landete GutGlut aus Rösrath, die 2016 noch den Sieg für sich entschieden. Einen souveränen dritten Platz ergatterte „I Bruciatori“ aus München.
Laut Volker Elm, Präsident der ausrichtenden German BarbecueAssociation, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Grillmeisterschaft 2018 ebenfalls in Fulda stattfindet. Das wäre dann das dritte Mal in Folge.