Menü Button
mk Logo
Marktkorb Logo
Das Seniorenticket Hessen ist ein attraktives Angebot für ältere Menschen, die gerne unterwegs sind. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln können sie Hessen und Mainz einmal von einer anderen Seite kennenlernen. Fotos: RMV

Seniorenticket – kostengünstig und umweltfreundlich

am 24.01.2020

Für 365 Euro ein Jahr Bus und Bahn fahren / zeitgemäße Form der Mobilität

FULDA (was). Am 1. Januar 2020 ist für den öffentlichen Personennahverkehr in ganz Hessen das Seniorenticket eingeführt worden. Das Ticket kostet 365 Euro und gilt für ein Jahr. Mit ihm können Senioren für nur einen Euro am Tag ein Jahr lang Bus und Bahn fahren – kostengünstig und umweltfreundlich.

Bislang hält sich die Nachfrage nach dem Seniorenticket abseits der städtischen Ballungszentren in Grenzen. Das kann auch daran liegen, dass das neue Angebot noch zu wenig bekannt ist. Deshalb hat der Kreistag des Landkreises Fulda in seiner letzten Sitzung beschlossen, über das Seniorenticket auf der Homepage des Landkreises und den „Kreisseiten“ zu informieren. Bereits in der Vergangenheit sind auf den „Kreisseiten“ in regelmäßigen Abständen Beiträge zu Themen des Öffentlichen Personennahverkehrs erschienen. Vor Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans für den Landkreis Fulda am 15. Dezember 2019 war die Berichterstattung weiter intensiviert worden.
Das Seniorenticket Hessen ist landesweit in allen Bussen, S-Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Regionalzügen des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) und des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) gültig. Nicht benutzt werden kann es in Fernverkehrszügen wie IC, EC und ICE. Es berechtigt zu Fahrten in ganz Hessen und in Mainz. Auch wichtige Knotenbahnhöfe in angrenzende Bundesländer wie Worms, Weinheim oder Warburg können angefahren werden. Der frühestmögliche Gültigkeitstermin ist der erste Tag des Monats, in dem jemand 65 Jahre alt wird. Als personengebundene Fahrkarte darf das Ticket nicht von anderen Personen benutzt werden.
Die neue Jahreskarte gilt montags bis freitags ab 9 Uhr bis Betriebsschluss (also 5 Uhr des Folgetags), an Wochenenden und Feiertagen in Hessen sogar ganztägig. Auch während der zehn Tage, an denen der Hessentag stattfindet, gibt es keine zeitliche Beschränkung.
Wer bereits vor 9 Uhr mobil sein will, hat die Möglichkeit, das Seniorenticket Komfort zu erwerben, das ohne zeitliche Beschränkung rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr gilt und 625 Euro kostet. Das Komfort-Ticket beinhaltet weitere Zusatzleistungen. So kann man in Zügen erster Klasse fahren und ab 19 Uhr einen Erwachsenen sowie beliebig viele Kinder bis 15 Jahre kostenlos mitnehmen. An Wochenenden und Feiertagen gilt diese Mitnahmeregelung sogar ganztägig.
Das Seniorenticket gibt es ausschließlich als elektronische Fahrkarte, die auf einer personalisierten Chipkarte gespeichert wird. Auf dieser Chipkarte sind neben den Ticketdaten Vor- und Nachnamen der Inhaberin beziehungsweise des Inhabers in nicht sichtbarer Form, Geburtsmonat und -jahr sowie Geschlecht hinterlegt. Seniorentickets kann man entweder an ausgewählten Vertriebsstellen kaufen oder über den RMV-Ticketshop bestellen. In jedem Fall wird ein amtlicher Altersnachweis, zum Beispiel ein Personalausweis, benötigt. Beim Erwerb im Abonnement besteht die Möglichkeit, das Seniorenticket in Raten zu bezahlen.

Info

Die RMV- Vertriebsstellen und Mobilitätszentralen halten ausführliche Informationsmaterialien zum Seniorenticket bereit und beraten individuell (nächstgelegene Servicestellen im Internet unter www.rmv.de.) Für Fragen steht auch ein Servicetelefon unter (069)24 24 80 24 rund um die Uhr zur Verfügung.